Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Mi., 01.04.2020, 08:33 Uhr

Bückeburg, An den Hofwiesen
G1 - Gasaustritt im Freien




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
https://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Baum auf Straße
Datum: Mittwoch, 24.12.2014, 06:25 Uhr
Bückeburg, Wilhelm Raabe Straße

Keinen ruhigen Start in die Weihnachtsfeiertage hatten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bückeburg – Stadt. In den Morgenstunden des 24. Dezember wurden sie in die Wilhelm Raabe Straße Ecke Leibnitzstraße gerufen. Eine ca. 12 Meter hohe Kiefer drohte auf die Straße zu stürzen. Mit einer Kettensäge wurde von der Drehleiter aus die Krone des Baumes abgetragen. Anschließend wurden die Straße und der Fußweg gereinigt. Während des 2 stündigen Einsatzes waren die Wilhelm Raabe Straße und Leibnitzstraße für den Verkehr voll gesperrt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wasser im Keller
Datum: Sonntag, 21.12.2014, 14:56 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Nach einem Heizungsschaden stand der Keller eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt ca. 1m hoch unter Wassser. Die Feuerwehr setzte die Chiemseepumpe, eine Tauchpumpe und zwei Wassersauger ein um das Wasser abzupumpen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Hilflose Person hinter verschlossener Tür
Datum: Sonntag, 21.12.2014, 09:54 Uhr
Bückeburg, Gartenstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur einer Türöffnung gerufen. Der Pflegedienst kam zur Pflege des Patienten, der die Tür jedoch nicht öffnete. Da keine andere Möglichkeit bestand, entfernte die Feuerwehr den Schließzylinder der Wohnungstür gewaltsam und öffnete so die Tür. Anschließend wurde der Patient mit einem Tragetuch aus der Wohnung gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, DLAK 23/12
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • Polizei




Brennender PKW
Datum: Samstag, 20.12.2014, 21:53 Uhr
Bückeburg, Harrl

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einem PKW Brand in den Harrl gerufen. Auf einem Anwohnerparkplatz brannte ein Kleinwagen in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr löschte den PKW mit Wasser und Schaum ab und klemmte die Batterie ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Großbrand Industiegelände
Datum: Freitag, 19.12.2014, 16:03 Uhr
Nienstädt, Hohes Feld

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung mit einem Löschzug zu einem Großbrand nach Nienstädt gerufen. Dort brannte eine ca. 3000 m² große Halle, die im Vollbrand stand. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde im westlichen Bereich der Einsatzstelle tätig und setzte die Drehleiter mit dem Wenderohr ein. Das TLF 4000 wurde dabei zur Wasserversorgung eingesetzt. Um die Drehleiter in Stellung bringen zu können, mussten zunächst drei Bäume gefällt werden.
Das LF 8 unterstützte zudem die Feuerwehr Helpsen und leuchtete gemeinsam mit dem TLF 3000 den Bereich der Einsatzstelle aus. Der GW-L1 wurde zur logistischen Unterstützung eingesetzt.
Da die Halle größtenteils aus Stahlträgern und einem Wellblechdach bestand, musste primär Schaum als Löschmittel eingesetzt werden. Dabei wurden mehrere tausend Liter Schaummittel verbraucht. Da die Reserven an Schaummittel nach dem Einsatz aufgebraucht waren, leistete die Berufsfeuerwehr Minden Amtshilfe um die Reserven wieder aufzufüllen.

Bildquelle: Presseteam Kreisfeuerwehr Schaumburg

Pressebericht Kreisfeuerwehr Schaumburg


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, TLF 4000, TLF 3000, LF 8, SWW, GW-L1
  • Feuerwehr Stadthagen
  • Feuerwehren Samtgemeinde Nienstädt
  • Feuerwehr Wendthagen-Ehlen
  • Feuerwehr Enzen
  • Schlauchwagen Helpsen
  • Umweltschutzeinheit Landkreis Schaumburg
  • Flugplatzfeuerwehr Achum
  • THW
  • Einsatzzug DRK Schaumburg




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 19.12.2014, 06:28 Uhr
Müsingen, Kurz-Rabe-Straße

Auslösung der Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug Ost




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 14.12.2014, 20:05 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Auslösung der Brandmeldelage aus unbekanntem Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennendes Vordach
Datum: Freitag, 05.12.2014, 18:41 Uhr
Bückeburg, Allersteinstraße

Unter einem Vordach ist es zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem Trupp unter Atemschutz. Für das angrenzende Wohnhaus bestand keine Gefahr. Das Brandgut wurde mit Einreißhaken auseinandergezogen und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Das Gebäude wurde belüftet. Eine Person kam wegen eingeatmeten Rauchgas ins Krankenhaus. Für die Einsatzdauer wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage in einem Wohnheim
Datum: Dienstag, 02.12.2014, 07:17 Uhr
Bückeburg, Robert-Koch-Straße

Auslösung der Brandmeldeanlage durch Täuschung eines optischen Melders. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Sonntag, 30.11.2014, 15:48 Uhr
Bückeburg, Schulstraße

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Über die Drehleiter wurde die Person ins Freie gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung der Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 29.11.2014, 12:31 Uhr
Bückeburg, Schloß

Auslösung der Brandmeldeanlage durch Arbeiten in der Küche. Der Einsatz wurde im Rahmen der Brandsicherheitswache für den Weihnachtszauber abgearbeitet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 24.11.2014, 12:02 Uhr
Bückeburg, Kurt-Raabe-Straße

Erneute Auslösung der Brandmeldeanlage bei Wartungsarbeiten. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug Ost, Polizei, Rettungsdienst




Auslösung der Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 24.11.2014, 10:30 Uhr
Bückeburg, Kurt-Raabe-Straße

Auslösung der Brandmeldeanlage durch Wartungsarbeiten an Maschinen. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug Ost
  • Polizei
  • Rettungsdienst




Unklarer Gasgeruch
Datum: Mittwoch, 12.11.2014, 14:00 Uhr
Bückeburg, Maschstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einem unklaren Gasgeruch in die Maschstraße gerufen. Vor Ort wurde tatsächlich starker Gasgeruch festgestellt. Daraufhin wurde der Bereich der Maschstraße großräumig abgesperrt und das Gebäude geräumt. Es konnte eine Leckage an der Gasuhr festgestellt werden, die umgehend von den Stadtwerken instand gesetzt wurde. Anschließend wurde saß Gebäude gründlich belüftet


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 04.11.2014, 21:51 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Seniorenheim aus unbekannter Ursache. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 01.11.2014, 07:53 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Supermarkt durch Wasserdampf. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Hilflose Person hinter verschlossener Tür
Datum: Sonntag, 26.10.2014, 18:02 Uhr
Bückeburg, Friedrich-Bach-Straße

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung für den Rettungsdienst gerufen, da Person die Tür nicht selbständig öffnen konnte. Die Feuerwehr ging mit der Multifunktionsleiter des Rüstwagen auf den Balkon der Wohnung vor. Dort konnten sich die Einsatzkräfte durch ein auf Kipp stehendes Fenster zutritt zur Wohnung verschaffen und die Tür öffnen. Anschließend konnte die Person an den Rettungsdienst übergeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Untertützung auf Jahrmarkt
Datum: Samstag, 25.10.2014, 12:10 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Die Feuerwehr wurde gerufen um auf dem derzeit stattfindenden Jahrmarkt eine Kinderattraktion mit Wasser zu befüllen. Dazu wurden ca. 5000 Liter Wasser vom TLF 24/50 Eingesetzt und der Pool wieder aufgefüllt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Dachstuhlbrand
Datum: Freitag, 24.10.2014, 01:06 Uhr
Obernkirchen, Höheweg

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde mit der Drehleiter zur Unterstützung nach Obernkirchen gerufen. Dort war ein Dachstuhl in Brand geraten. Die Kräfte der Feuerwehr Bückeburg öffneten von der Drehleiter aus die Dachhaut und nahmen einen Löschangriff über das Wenderohr vor. Die Wasserversorgung wurde durch die eigenen Tanklöschfahrzeuge der Wehr sichergestellt. Dazu wurde unter anderem ein Pendelverkehr mit dem TLF 3000 eingerichtet. Gegen 04:00 Uhr konnten die Kräfte der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wieder einrücken.

Einsatzbericht der Feuerwehr Obernkirchen


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 12.10.2014, 16:05 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage in einem Baumarkt ohne ersichtlichen Grund. Der Bereich wurde überprüft und der Einsatz dann abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




PKW von Straße abgekommen
Datum: Sonntag, 12.10.2014, 01:44 Uhr
Bückeburg, Hans-Neschen-Straße

In der Nacht ist ein PKW von der Straße abgekommen und in den Graben gerutscht. Der Fahrer wurde nur leicht verletzt und konnte sich selbst aus dem verunfallten Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr sicherte den PWK ab und reinigte die Fahrbahn.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Mittwoch, 08.10.2014, 12:38 Uhr
Bückeburg, Wallstraße

Die Feuerwehr wurde als Tragehilfe für den Rettungsdienst gerufen um Eine adipöse Person aus ihrer Wohnung zu retten.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 8
  • Rettungsdienst




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 07.10.2014, 08:46 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

In einer Schule wurde die Brandmeldeanlage im Chemieraum während eines Experimentes ausgelöst. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm und der Einsatz konnte abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Hilflose Person hinter verschlossener Tür.
Datum: Sonntag, 05.10.2014, 12:07 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Im Dachgeschoss eines Seniorenheims war eine Bewohnerin unglücklich gestürzt, sodass die Tür nicht mehr zu öffnen war. Die Feuerwehr verschaffte sich von außen über die Steckleiter durch ein offenstehendes Dachfenster Zugang zum Zimmer. Die Person konnte so aus dem Türbereich geholt werden, sodass die Tür wieder geöffnet werden konnte. Anschließend konnte der Rettungsdienst tätig werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 02.10.2014, 08:27 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage durch Wasserdampf - Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Brennendes Wohnmobil
Datum: Donnerstag, 25.09.2014, 20:31 Uhr
Bückeburg, Rintelner Straße

Die Feuerwehr wurde zu dem Brand eines Wohnmobils gerufen. Der Brand wurde mit einem C-Rohr unter PA gelöscht während eine Riegelstellung zu den benachbarten Gebäuden aufgebaut wurde. Der Rüstwagen sorgte für die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Im Laufe des Einsatzes wurde eine Propangasflasche gesichert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türöffnung für Rettungsdienst
Datum: Donnerstag, 25.09.2014, 09:30 Uhr
Bückeburg, Schillerstraße

Die Feuerwehr wurde vom Rettungsdienst zu einer Türöffnung hinzugezogen, da sich eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Tür befand. Glücklicherweise konnte die Tür vor eintreffen der Feuerwehr von einem Angehörigen geöffnet werden, sodass der Einsatz abgebrochen werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW




Tragehilfe für Rettungsdienst
Datum: Donnerstag, 25.09.2014, 09:07 Uhr
Bückeburg, Petersilienstraße

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst mit der Drehleiter. Eine Person wurde aus dem 1. OG mit der über die Krankentragenhalterung aus der Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung der Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 22.09.2014, 11:48 Uhr
Bückeburg, Am Weinberg

Es wurden Handtücher in einer Mikrowelle getrocknet. Dabei gerieten diese in Brand und lösten die Brandmeldeanlage aus. Die Handtücher wurden in einem Waschbecken abgelöscht und die Mikrowelle ins Freie gebracht.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehr Röcke




Dachstuhlbrand nach Blitzschlag
Datum: Freitag, 19.09.2014, 19:02 Uhr
Stadthagen, Habichhorster Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde mit der Drehleiter zur Unterstützung der Feuerwehr Stadthagen gerufen. Dort hatte ein Blitzschlag einen Dachstuhl in Brand gesetzt. Einsatzbericht der Feuerwehr Stadthagen


Eingesetzte Fahrzeuge:




Anforderung Wärmebildkamera
Datum: Freitag, 19.09.2014, 18:57 Uhr
Warber, Meinser Straße

Der Einsatzleitdienst der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde alarmiert um die Feuerwehr MWA mit der Wärmebildkamera zu unterstützen. Da sich der Einschlag jedoch als "kalter Blitzschlag" herausstellte konnte der Einsatz abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 15.09.2014, 01:39 Uhr
Bückeburg, Scheierstraße

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Seniorenheim aus unbekannter Ursache. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Alarmübung Gefahrgutunfall
Datum: Freitag, 12.09.2014, 17:05 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Am späten Freitagnachmittag kam es bei der Firma Bauerngut in Bückeburg zu einem Betriebsunfall. Giftiges Ammoniak trat aus und es entstand ein Feuer. Ein Mitarbeiter wurden vermisst, andere waren verletzt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Glücklicherweise handelte es sich nur um eine Übung. Sie war jedoch realistisch und anspruchsvoll gestaltet und verlangte den eingesetzten ehrenamtlichen Feuerwehrleuten alles ab. Im Einsatz waren alle neun Ortsfeuerwehren der Stadt Bückeburg. Dazu kamen Einsatzkräfte der Feuerwehr Stadthagen und der Kreisfeuerwehr mit Fernmeldezug und Umweltschutzeinheit. Zusätzlich rückten drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Verletztenversorgung und die Örtliche Einsatzleitung des Landkreises Schaumburg zur Koordination der Rettungsdienste an.

Die örtlichen Einsatzkräfte begannen unter Atemschutz damit, nach dem vermissten Mitarbeiter zu suchen. Unter einem großen Kistenstapel fanden die Trupps die Person und retteten sie aus der Gefahrenzone. Ein weiterer Mitarbeiter hatte sich auf das Dach gerettet. Mit der Hubrettungsbühne aus Stadthagen gelangte auch dieses „Opfer“ wieder auf den Boden. Weitere Einsatzkräfte bauten derweil einen Löschangriff und die Wasserversorgung auf. Mehrere Hundert Meter Schlauchleitung wurden dazu verlegt.

Die Umweltschutzeinheit des Landkreises unterstütze beim Gefahrguteinsatz. Mehrere Feuerwehrleute waren mit speziellen Schutzanzügen im Einsatz, um das Leck abzudichten. Vor dem Gebäude war eine Dekontaminationszone eingerichtet. Die aus dem Gebäude kommenden Trupps reinigten hier die Gerätschaften und Schutzanzüge, um eine weitere Verunreinigung auszuschließen.

Der Fernmeldezug stellte die Kommunikation zwischen den eingesetzten Kräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Leitstelle in Stadthagen sicher.

Nach etwa 90 Minuten war die Übung beendet. Einsatzleiter Torsten Buhrmester zeigte sich zufrieden. Die Übungsziele wurden erreicht. In einer Nachbesprechung sprechen die Führungskräfte der beteiligten Feuerwehren und Kreiseinheiten dann noch über die Details. Ebenfalls zufrieden zeigte sich die Geschäftsleitung der Firma Bauerngut. Mit einer Bratwurst vom Grill und kühlen alkoholfreien Getränken bedankte sie sich bei allen beteiligten Feuerwehrleuten.

Im Einsatz waren etwa 160 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit über 40 Fahrzeugen.


Bericht: Marco Thiele
Fotos : Sven Geist
(Beide Team Presse, Kreisfeuerwehr SHG)


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12, DLAK 23/12, RW, TLF 4000, LF 8, ELW, TLF 3000, MTF, GW-L1
  • Alle Ortsfeuerwehren der Stadt Bückeburg: Feuerwehr Stadtagen
  • Fernmeldezug
  • Umweltschutzeinheit Kreis Schaumburg
  • zuständige Behörden und Ämter
  • Objektverantwortliche
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Auslösung Brandmeldeanlage in einem Einkaufszentru
Datum: Donnerstag, 11.09.2014, 11:53 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Auslösung der Brandmeldeanlage durch ein Waffeleisen im Backshop. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Alarmierung der Absturzsicherung
Datum: Mittwoch, 10.09.2014, 17:17 Uhr
Möllenbeck, Lemgeerstraße

Die Person wurde vor Abrücken der Absturzsicherung gerettet, sodass der Einsatz abgebrochen werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Küchenbrand
Datum: Montag, 08.09.2014, 18:52 Uhr
Bückeburg, Obertorstraße

Am Montagabend wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand im Kreuzungsbereich der Obertorstraße gerufen. Anwohner hatten eine starke Rauchentwicklung im Dachbereich eines Geschäftshauses festgestellt und die Feuerwehr gerufen.
Nach Alarmierung der Schwerpunktfeuerwehr Bückeburg-Stadt erfuhr der anrückende Einsatzleitdienst von weiteren Anrufern, die einen ausgedehnten Dachstuhlbrand und von zwei vermissten Personen berichteten.

Aufgrund der dieser Meldungen und der engen Bausituation am Rande der Innenstadt ließ der Einsatzleiter noch während der Anfahrt auf die höchste Alarmstufe erhöhen. Neben der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt wurden so unter anderen auch die Kräfte aus Cammer, Evesen, Röcke, Bergdorf, Scheie und Müsingen alarmiert sowie zur Unterstützung die Hubrettungsbühne aus Stadthagen, der Gerätewagen Atemschutz und die Umweltschutzeinheit der Kreisfeuerwehr.

Unmittelbar nach dem Eintreffen sowie einer ersten Erkundung konnte der Einsatzleiter einen Küchenbrand im Erdgeschoss ohne Menschengefährdung feststellen. Die für Augenzeugen vermeintliche Rauchentwicklung im Dachbereich entstand durch ein Abluftrohr, welches von der Küche bis an die Dachspitze geführt ist. Die alarmierten Einheiten der Kreisfeuerwehr sowie die Kräfte aus Stadthagen konnten den Einsatz somit abbrechen.

Die starke Rauchentwicklung konnte sich auf mehrere Betriebe des Gebäudes ausbreiten, da sich diese einen Teil des Kellers, Flure und die Dachhaut teilen.
Die Einsatzstelle wurde in zwei Abschnitte unterteilt, in den Abschnitt zur Brandbekämpfung in der Küche und in den Abschnitt zur Kontrolle/Entrauchung angrenzender Betriebe. Dabei kamen insgesamt elf Trupps unter schwerem Atemschutz, ein C-Rohr zur Brandbekämpfung in der Küche, eine Wärmebildkamera, drei Messgeräte und zwei Druckbelüfter zum Einsatz. Über die Leitstelle wurden die Mieter der angrenzenden Geschäfte benachrichtig und zur Einsatzstelle gerufen.

Während das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte und nach knapp einer Stunde vollständig gelöscht war, gestaltete sich die Entrauchung und Beseitigung des verbreiteten Atemgiftes Kohlenmonoxid (CO) zeitaufwendig: Mit den Druckbelüftern musste das gesamte Gebäude gelüftet werden. Die Kameraden der Umweltschutzeinheit aus Rusbend wurden zur CO Messung eingesetzt.

Zwischenzeitlich stellten die Energieversorger die Gas- und Stromzufuhr ab und die Einsatzstelle wurde großflächig ausgeleuchtet. Für die Zeit des Einsatzes mussten große Teile des Unterwallwegs und der Obertorstraße voll gesperrt werden. Zwischenzeitlich machten sich auch Bückeburgs Bürgermeister Rainer Brombach und der stv. Kreisbrandmeister und Abschnittsleiter Süd, Rainer Kuhlmann, ein Bild von der Lage.

Nach gut 3,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Insgesamt waren 87 Feuerwehrleute im Einsatz, davon 40 aus der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt. Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich Sachschaden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Amtshilfe für die Polizei
Datum: Sonntag, 31.08.2014, 02:13 Uhr
Bückeburg, Rintelner Straße

In der Nacht wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg - Stadt zur Unterstützung von der Polizei angefordert. Ein Bewohner weigerte sich die Wohnungstür zu öffnen, deshalb wurde ihm die kostenpflichtige Anforderung der Feuerwehr angedroht und letztlich umgesetzt. Aufgrund der zunächst unklaren Lage ließ der Einsatzleitdienst der Feuerwehr seine Einsatzkräfte am Kreisel Georgstraße warten, um nach Lageerkundung diese gefahrlos einsetzen zu können. Bei Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeugs öffnete der Bewohner schließlich die Tür und konnte in Gewahrsam genommen werden. Für die ausgerückten Kräfte war kein weiterer Einsatz erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Hilflose Person hinter verschlossener Tür
Datum: Dienstag, 26.08.2014, 08:38 Uhr
Bückeburg, Am Bodenwinkel

Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes fand die zu Pflegende direkt hinter der Haustür liegend vor, so dass sie die Wohnung nicht betreten konnte. Da die Patientin zwar ansprechbar aber nicht in der Lage war, ihre möglichen Verletzungen zu beschreiben, wurden Rettungsdienst und Feuerwehr hinzugezogen. Nach der Erkundung durch den BvD wurde eine Terrassentür mittels Sperrwerkzeug geöffnet. Der Rettungsdienst kam so an die Patientin heran und verbrachte sie nach der Erstversorgung mit Unterstützung der Feuerwehr in den Rettungswagen zwecks weitergehender Untersuchungen im Krankenhaus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Angebranntes Essen
Datum: Mittwoch, 20.08.2014, 19:45 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

In einer Wohnung wurde ein Topf auf dem Herd vergessen. Die Wohnung wurde durch das angebrannte Essen stark verraucht. Bereits vor eintreffen hatte der Mieter den Topf vom Herd genommen und mit der Lüftung der Wohnung begonnen. Der Einsatzleitdienst der Feuerwehr kontrollierte die Küche und die Dunstabzugshaube und konnte Entwarnung geben. Der Einsatz für die übrigen Kräfte wurde abgebrochen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Gemeldeter Abfallcontainerbrand
Datum: Dienstag, 19.08.2014, 01:30 Uhr
Bückeburg, Am Bahnhof

Gemeldet wurde ein brennender Abfallcontainer am Bahnhof. Nach Kontrolle durch den BvD und die Polizei, keine Erkenntnisse und kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum droht auf Straße zu Fallen
Datum: Montag, 18.08.2014, 11:57 Uhr
Schierneichen, Hauptstraße L446

Die Feuerwehr wurde zur Amtshilfe für die Straßenmeisterei gerufen. Mehrere Äste eines Baumes drohten auf die Fahrbahn zu fallen. Die Drehleiter wurde eingesetzt vier Armdicke Äste sicher zu entfernen. Die Straße musste für die Zeit gesperrt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Entstehungsbrand LKW
Datum: Donnerstag, 14.08.2014, 14:06 Uhr
Bückeburg, Fürst-Ernst-Straße

Bei einem Sattelzug brannte der Batteriekasten. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr und einem Trupp unter Atemschutz gelöscht. Die Batterien wurden abgeklemmt und der Auflieger abgesichert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Vermisste Katze
Datum: Samstag, 09.08.2014, 11:14 Uhr
Bückeburg, Am Oberstenhof

Eine kleine Katze war aus dem Fenster eines Erkers in die Traufe gerutscht und danach nicht mehr zu finden. Über die Drehleiter wurde die Traufe und das Dach kontrolliert. Mit einer Rohrkamera wurden zwei Fallrohre überprüft. Allerdings konnte die Katze nicht gefunden werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wasser im Keller
Datum: Montag, 04.08.2014, 22:03 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Durch eine defekte Waschmaschine lief über mehrere Stunden Wasser in insgesamt 10 Kellerräume. Die Feuerwehr setzte eine Tauchpumpe und zwei Wassersauger ein um das Wasser zu entfernen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




PKW überschlagen
Datum: Freitag, 25.07.2014, 11:45 Uhr
L450 Warber Richtung Rusbend

Die Feuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall mit einem überschlagenen PKW gerufen. Glücklicherweise war die Peron nicht eingeklemmt und der Einsatz konnte abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW




Tragehilfe
Datum: Donnerstag, 17.07.2014, 10:40 Uhr
Bückeburg, Harrl

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung als Tragehilfe eines Bestattungsunternehmens gerufen, da die verstorbene Person stark übergewichtig war.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslaufende Betriebsstoffe
Datum: Sonntag, 13.07.2014, 20:16 Uhr
Bückeburg, Maschtraße

Nach einem Unfall auf der Maschstraße wurden auslaufende Betriebsstoffe gemeldet. Die Feuerwehr überprüfte die Einsatzstelle, musste jedoch nicht tätig werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 8




Wasser im Keller
Datum: Sonntag, 13.07.2014, 19:36 Uhr
Bückeburg, Brandenburger Straße

Nach dem Platzregen am Sonntag war Wasser in den Keller eines Wohnhauses gelaufen. Nach dem Regen floss das Wasser schnell wieder ab, sodass die Feuerwehr nicht tätig werden musste.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW




Baum auf Weg
Datum: Donnerstag, 10.07.2014, 22:40 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Ein ca. 15 cm dicker Baum war auf den Fußweg der alten Bahntrasse des Eilser Minches gefallen. Der Baum wurde mit einer Bügelsäge zersägt und zur Seite geräumt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 05.07.2014, 23:35 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Hilflose Person
Datum: Freitag, 04.07.2014, 19:48 Uhr
Bückeburg, Dr. Witte-Platz

Eine Person war auf eine Garage geklettert. Aufgrund eines Anfalls von Höhenangst konnte die Person nicht selbständig wieder von der Garage klettern und musste von der Feuerwehr über die Multifunktionsleiter des Rüstwagens gerettet werden. Anschließend wurde sie an den Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum auf Garage
Datum: Freitag, 27.06.2014, 22:17 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Von einem großen Baum waren mehrere Äste abgebrochen und auf eine Garage und die Zufahrt gefallen. Die Feuerwehr beseitigte den Baum aus der Zufahrt und vom Garagendach. Zudem wurde über die Drehleiter ein weiterer Ast in ca. 12m Höhe sicherheitshalber abgesägt um ein weiteres herabstürzen von Ästen zu verhindern.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Person hinter verschlossener Tür
Datum: Freitag, 27.06.2014, 19:58 Uhr
Bückeburg, Röcker Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde durch die Polizei zur Türöffnung gerufen: In der Wohnung wurde eine Person vermutet die seit längerem nicht mehr gesehen wurde. Nach Rücksprache mit der Polizei verschaffte sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt. Die Person wurde in ihrer Wohnung gefunden, der Rettungsdienst konnte jedoch nur noch den Tod feststellen. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt spricht den Angehörigen ihr Beileid aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW
  • Polizei
  • Rettungsdienst




Auslaufende Betriebsstoffe
Datum: Donnerstag, 26.06.2014, 22:22 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

Nach einem Verkehrsunfall liefen Betriebsstoffe aus einem PKW aus. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und Streute das auslaufende Öl mit Bindemittel ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, TLF 4000
  • Polizei
  • Rettungsdienst




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 25.06.2014, 14:10 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 20.06.2014, 15:45 Uhr
Bückeburg, Schloss

Während der Landpartie löste die automatische Brandmeldeanlage im Schloss aus. Der Bereich wurde von den Kräften der Brandsicherheitswache kontrolliert. Es konnte Entwarnung gegeben werden, da es sich um einen Fehlalarm handelte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 8




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 19.06.2014, 21:09 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Container
Datum: Donnerstag, 19.06.2014, 17:37 Uhr
Bückeburg, Windmühlenstraße

Es brannte eine Absenkmulde voller Altkarton. Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren und einem Trupp unter PA gelöscht. Die Angrenzende Halle wurde auf Verrauchung kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




4 Tage Brandsicherheitswache
Datum: Donnerstag, 19.06.2014, 09:00 Uhr
Bückeburg, Schloss

Wie in jedem Jahr stellt die Feuerwehr Bückeburg-Stadt die Brandsicherheitswache auf der Landpartie. Acht Kameradinnen und Kameraden sorgen dabei für den Brandschutz und können im Notfall sofort eingreifen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: LF 8
  • Brandsicherheitswachdienstwagen




Brennende Grünabfälle
Datum: Sonntag, 15.06.2014, 18:27 Uhr
Bückeburg, Wiesenbereich am Hasengarten

Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte ein bis zu 2,5 m hoch aufgeschütteter Kompost- und Grünschnitthaufen auf einer Fläche von 50 x 20 m. Das Feuer breitete sich insbesondere in nördlicher Ausdehnung des Haufens aus und zog auf den Waldrand zu. Es entstand starke Rauchentwicklung, die zunächst in östliche Richtung zog.

Ein erster Löschangriff wurde durch das TLF 3000 von östlicher Seite vorgenommen. Das TLF 4000 wurde von der westlichen Seite aus eingesetzt und nahm zunächst den Monitor vor. Um eine unabhängige Wasserversorgung aufzubauen wurde die FW Evesen mit ihrem Schlauchwagen nachalarmiert. Dieser verlegte eine Wasserleitung einem Hydranten auf dem Bauerngut -Gelände sowie eine weitere B-Leitung vom Mausoleum aus. Bis zur Sicherstellung dieser Wasserversorgung wurde mit beiden TLF ein Pendelverkehr aufgebaut.

In einem umfassenden Löschangriff erfolgte die Brandbekämpfung in Spitzenzeiten mit 3D-, 5C-Rohren und einem Schaum-Wasser-Werfer. Um die Kompostmassen auseinanderfahren zu können wurden drei Traktoren, ein Großradlader, ein Teleskoplader sowie ein Radlader mit Kipper LKW vom THW Ortsverband Stadthagen hinzugezogen. Im Verlauf des Einsatzes konnte ein kleiner Hase durch die Einsatzkräfte gerettet und an das Tierheim zur weiteren Versorgung übergeben werden.

Das brennende Kompostmaterial wurde ca. 60 m entfernt auf der Wiese abgekippt und dort gezielt mit 2-C-Rohren abgelöscht. Es entstand so eine Fläche der Einsatzstelle von ca. 1600 m2.

Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken und Essen wurde durch den GW-L1 sichergestellt.

Im weiteren Verlauf wurde die Einsatzstelle an mehreren Stellen ausgeleuchtet. Der Rüstwagen der Feuerwehr Bückeburg-Stadt musste eingesetzt werden um festgefahrenes Arbeitsgerät wieder aus dem durch das Löschwasser aufgeweichten Boden zu ziehen. Insgesamt wurden 80 Einsatzkräfte von FW und THW eingesetzt, die bis ca. 3:30 Uhr im Einsatz waren.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 14.06.2014, 04:20 Uhr
Bückeburg, Schloss

Erneute Auslösung der Brandmeldeanlage. Diesmal durch Insekten im Melder. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 14.06.2014, 03:55 Uhr
Bückeburg, Schloss

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall
Datum: Dienstag, 10.06.2014, 09:56 Uhr
Bückeburg, Rintelner Straße

Ein PKW war in Fahrtrichtung Ortseingang auf ein parkendes Auto aufgefahren. Durch den Aufprall verzog sich die Beifahrertür, sodass die Beifahrerin nicht selbständig aussteigen konnte. Die Feuerwehr öffnete die Beifahrertür und konnte die Insassen befreien. Verletzt wurde niemand.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Straßenverunreinigung durch Schlamm
Datum: Montag, 09.06.2014, 16:18 Uhr
Bückeburg, Steinberger Straße

Durch die Regenfälle in den Morgenstunden wurde die Fahrbahn am Ortsausgang mit Schlamm eines angrenzenden Feldes überspült. Die Feuerwehr wurde hinzugezogen um die Straße zu reinigen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Gemeldeter Verkehrsunfall
Datum: Freitag, 06.06.2014, 18:02 Uhr
Gelldorg, Lange Straße

Aufgrund mehrerer verunfallter PKW wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit zu dem Einsatz alarmiert nach Gelldorf alarmiert. Aufgrund der ersten Lagemeldung von der Einsatzstelle konnte die Lage jedoch entschärft werden und der Einsatz der Feuerwehr Bückeburg-Stadt abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Schwelbrand im Schaltschrank
Datum: Samstag, 31.05.2014, 20:41 Uhr
Bückeburg, Ulmenallee

Die Feuerwehr wurde zu einem Schwelbrand in einem Schaltschrank gerufen. Bei eintreffen bestand lediglich eine erhebliche Geruchsbelästigung, sodass die Räumlichkeiten belüftet wurden und der Energieversorger bzw. ein Elektriker zur Instandsetzung hinzugezogen wurde. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, sodass es zu keiner Entzündung kommen konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ölspur
Datum: Dienstag, 27.05.2014, 21:07 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Ein besorgter Bürger informierte im Übungsdienst befindliche Kräfte über eine Ölspur in der Kreuzbreite. Nach Überprüfung durch den BvD und der Polizei sicherte die Feuerwehr die Gullys mit Ölbindemittel ab, sodass eine Ausbreitung in die Kanalisation verhindert wurde. Zur Beseitigung der Ölspur wurde eine Fachfirma hinzugezogen. Die Feuerwehr sicherte im weiteren Verlauf die Einsatzstelle ab und leuchtete diese aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 8
  • Polizei




Technische Defekt am Rollstuhl
Datum: Sonntag, 25.05.2014, 18:55 Uhr
Bückeburg, Ortsausgang Richtung Ahnsen

Ein Rollstuhlfahrer war mit einem technischen Defekt an seinem Elektro-Rollstuhl in einem Waldstück "liegengeblieben". Die Feuerwehr rettete den Rollstuhfahrer aus seiner Lage und brachte ihn und seinen Rollstuhl zurück nach Hause.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Zehn Unwettereinsätze
Datum: Samstag, 24.05.2014, 16:58 Uhr
Bückeburg, Stadtgebiet

Das Unwetter am Samstagnachmittag führte bei der Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu zehn Einsätzen. Zumeist musste Wasser aus vollgelaufenen Kellern gepumpt werden. Die Steinbergerstraße wurde am Ortsausgang von Matsch eines angrenzenden Feldes überspült und musste gereinigt werden. Im Unterwallweg wurde die Straße überflutet. Die Kräfte der Feuerwehr Bückeburg-Stadt waren von ca. 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Einsatz um die Schäden zu beseitigen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 22.05.2014, 04:53 Uhr
Bückeburg, Am Marktplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Fahrzeugbrand
Datum: Samstag, 17.05.2014, 01:49 Uhr
Bückeburg, Harrl

Ein Kleintransporter brannte im Bereich der Hinterachse und am Heck. Die Heckklappe musste gewaltsam geöffnet werden und das Feuer wurde mit einem C-Rohr bekämpft. Für die Einsatzdauer wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Tragehilfe Rettungsdienst
Datum: Freitag, 16.05.2014, 22:51 Uhr
Bückeburg, Weimarer Straße

Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei einer Personenrettung aus dem 1. OG. Die Person wurde mit einem Tragetuch aus der Wohnung gebracht und an den Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12
  • Rettungswagen
  • Notarzt




Fahrzeugbrand
Datum: Montag, 12.05.2014, 18:08 Uhr
Bückeburg, B65 Richtung Minden

Gemeldet wurde ein Fahrzeugbrand auf der B65 Richtung Minden vor dem Dreieck der B83. Vor Ort stellte sich heraus, dass sich die Bremse eines Aufliegers festgefahren hatte. Dadurch erhitzte sich die Radnabe, es war jedoch kein offenes Feuer sichtbar. Die Achse wurde mit einem C-Rohr gekühlt und mit der Wärmebildkamera überprüft um eine Entzündung zu verhindern.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 08.05.2014, 21:26 Uhr
Bückeburg, Arkaden am Schloss

Auslösung der Brandmeldeanlage durch mutwillig eingeschlagenen Handdruckmelder. Nach Kontrolle kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 08.05.2014, 21:05 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Krankenhaus durch mutwillig eingeschlagenen Handdruckmelder. Nach Kontrolle kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 07.05.2014, 08:52 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

Die Brandmeldeanlage in einem Altersheim hatte ausgelöst. Auf einem Herd hatte eine Plastikschüssel angefangen zu schmelzen und zu verkohlen. Ein Trupp unter PA überprüfte die Räumlichkeiten. Mit dem Be- und Entlüftungsgerät vom Rüstwagen wurde die Verrauchung beseitigt und eine CO-Messung vorgenommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 03.05.2014, 13:19 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage. Die Feuerwehr überprüfte das verwinkelte Gebäude, konnte jedoch keine Ursache feststellen. Da die Lage zunächst unklar war, musste die Georgstraße halbseitig gesperrt werden um einen Bereitstellungsraum für die anrückenden Fahrzeuge zu bilden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Alarmübung: Wohnungsbrand Innenstadt
Datum: Dienstag, 29.04.2014, 19:30 Uhr
Bückeburg, Sackstraße / Neue Straße

Zu einer gemeldeten Rauchentwicklung von einem Grundstück in der Sackstraße alarmierte am Dienstagabend die Integrierte Regionalleitstelle Schaumburg – Nienburg die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg – Stadt.

Bereits auf der Anfahrt erhielt der Einsatzleitdienst der Feuerwehr die Meldung, dass es mehrere Anrufer gab, welche sowohl von einer Rauchentwicklung in der Sackstraße, als auch in der Neuen Straße sprachen.

Aufgrund der gewonnen Informationen und in Folge seiner Ersteinschätzung ließ der Einsatzleiter bei seinem Eintreffen sofort die Alarmstufe erhöhen und einen Vollalarm für die Bückeburger Schwerpunktfeuerwehr auslösen. Außerdem rückte ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuz zum Einsatzort aus.

Sofort versuchte sich die Feuerwehr ein Bild von der Lage zu machen. Dies erwies sich als besondere Herausforderung. Der verwinkelte Gebäudekomplex dehnte sich in beide Straßenzüge aus. Im Erdgeschoss des Gebäudes Neue Straße waren Flammen sichtbar. Aus dem gesamten Gebäude zogen dichte Rauchschwaden welche sich in den engen Gassen der Innenstadt sammelten. Der Hausbesitzer informierte die Feuerwehr, dass noch 2 Handwerker im Gebäude sein müssen. Einer hiervon stand an einem Fenster im Obergeschoss auf der Hofseite und rief um Hilfe.

Im Minutentakt trafen nun die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr ein, welche zunächst in der Bahnhofstraße warteten und dann zu ihren Einsatzorten geschickt wurden. Dies ist besonders wichtig, da die engen Gassen durch die Großfahrzeuge schnell für weitere Fahrzeuge blockiert sind. Insgesamt 39 Feuerwehrmänner und –frauen rückten mit acht Fahrzeugen an. Unterstützung erhielten sie von drei Einsatzkräften des DRK Einsatzzuges mit einem Rettungswagen.

Die starke Rauchentwicklung und die Anrückenden Einsatzfahrzeuge zogen zahlreiche Schaulustige an, welche gespannt die Rettungsmaßnahmen verfolgten. Was zu diesem Zeitpunkt nur die wenigsten ahnten: Es handelte sich um eine geplante Einsatzübung für die Feuerwehr Bückeburg-Stadt. Das realitätsnahe Einsatzszenario wurde mit zwei Nebelmaschinen dargestellt.

Jeweils ein Löschzug ging in der Neuen Straße und in der Sackstraße in Stellung. Die Besatzung des Einsatzleitwagens koordinierte die Geschehnisse an der gesamten Einsatzstelle. Sofort gingen Einsatzkräfte unter schweren Atemschutz ins Gebäude vor, um die vermisste Personen zu retten. Zeitgleich wurde eine Person aus dem Obergeschiss über eine Leiter vom Hof aus gerettet.

Weitere Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle gegen den Verkehr ab, bauten eine Löschwasserversorgung auf und begannen mit dem Löschangriff. Außerdem musste mit mehreren Strahlrohren eine Brandausbreitung auf benachbarte Gebäude verhindert werden. Hierbei kam auch die Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz. Diese in der schmalen "Neuen Straße" aufzustellen war kompliziert und stellte eine hohe Herausforderung für die Einsatzkräfte dar. In der Auswertung lobten die Übungsbeobachter, dass diese hervorragend gemeistert wurde.

Unterdessen hatte der Atemschutztrupp den zweiten Handwerker im Gebäude gefunden und brachte ihn sofort ins Freie. Hier wurde er von den Einsatzkräften des Rettungsdienst übernommen und versorgt. Bereits 22 Minuten nach der ersten Alarmierung der Feuerwehr waren beide Personen aus dem Haus gerettet. Aufgrund der unübersichtlichen Lage, der notwendigen Anfahrt der Kameraden von zu Hause zur Feuerwehr und dann weiter zur Einsatzstelle, eine sehr gute Zeit, wie die Übungsbeobachter später resümierten.

Für die Einsatzkräfte ging es unterdessen weiter: Alle Räume der Häuser mussten auf weitere Personen kontrolliert werden und der Brand bekämpft werden. Dabei wurden auch zwei Gasflaschen vorsorglich aus dem Haus geborgen. Außerdem wurde der Rauch mit einem Lüfter aus dem Gebäude geblasen.

Nach etwa einer Stunde konnte die Übungsleitung "Übungsende" geben. Nach dem Abbau und der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft der Einsatztechnik fand in der Bückeburger Feuerwache eine Auswertung der Übung statt.

"Wir sind mit der Leistung aller Einsatzkräfte sehr zufrieden. Es wurde eine hohe Einsatzbereitschaft und eine sehr professionelle Arbeitsweise an den Tag gelegt.", fasste Übungsleiter Oliver Witt zusammen.

Trotz der komplizierten Einsatzlage in der engen Altstadtbebauung wurde die Übung sehr schnell und gut abgearbeitet. Insbesondere die Zusammenarbeit von erfahrenen und jüngeren Kameraden hat sehr gut funktioniert.

Besonderer Dank gilt Albert Brüggemann, welcher sein Grundstück für die Übung bereitstellte, sowie den beiden Übungsbeobachtern Andreas Buth und Daniel Hesseling. Solche Einsatzübungen sind regelmäßig notwendig um für den Ernstfall gewappnet zu sein.




Eingesetzte Fahrzeuge:




Wasserschaden Außenanlage
Datum: Sonntag, 27.04.2014, 16:39 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Die Feuerwehr wurde alarmiert, da Regenwasser nicht mehr ablief und sich aufstaute. Es wurden Tauchpumpen in einem Sichtschacht eingesetzt um das Wasser abzupumpen. Aufgrund der starken Verschmutzung des Wassers musste der Einsatz der Tauchpumpen abgebrochen werden und auf die Chimenseepumpe ausgewichen werden. (Diese Pumpe ist speziell auf die Förderung von stark verunreinigtem Wasser konzipiert.) Die LF 8 Besatzung erkundete die Grabeneinleitung für das Oberflächenwasser und beseitigte provisorisch die vorliegende Verstopfung, sodass das Wasser besser ablaufen konnte. Für die weitere Reinigung wurde ein Abwasserbetrieb hinzugezogen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlange
Datum: Samstag, 26.04.2014, 22:35 Uhr
Bückeburg, Schloss

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wohnungsbrand
Datum: Mittwoch, 23.04.2014, 12:09 Uhr
Bückeburg, Schillerstraße

Die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Brand in die Schillerstraße gerufen. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Mitarbeiter des Freibades vergeblich versucht gegen die Flammen vorzugehen. Die ersten Einsatzkräfte mussten die Terrassentür mit einem Halligantool öffnen, um sich Zutritt zur verschlossenen Wohnung zu verschaffen. Ein Trupp unter Atemschutz konnte mit einem C-Rohr das Feuer schnell löschen. Die Durchsuchung der Wohnung ergab, das sich glücklicherweise keine Person in der betroffenen Wohnung befand. Das Gebäude wurde anschließend mit einem Lüfter vom Rauch befreit.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Branmeldeanlage
Datum: Montag, 21.04.2014, 10:54 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Einkaufscenter durch mutwillige eingeschlagenen Handdruckmelder. Nach Kontrolle kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Personenrettung aus Aufzug
Datum: Montag, 21.04.2014, 08:16 Uhr
Bückeburg, Bahnhof

Am Gleis 1 war der Aufzug mit 4 Personen ca. einen halben Meter über dem Boden stecken geblieben. Die Feuerwehr öffnete die Kabinentür sodass die Personen den Aufzug verlassen konnten. Der Aufzug wurde außer Betrieb genommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Anforderung Wärmebildkamera
Datum: Sonntag, 20.04.2014, 11:05 Uhr
Bergdorf, Rustbreite

Der BvD wurde mit der Wärmebildkamera zum Feuerwehrhaus nach Bergdorf gerufen. In der Fahrzeughalle war Wärmeentwicklung und Brandgeruch wahrgenommen. Der Bereich wurde zur Vorsorge mit der Wärmebildkamera abgesucht. Nach gründlicher Überprüfung konnte jedoch Entwarnung gegeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 20.04.2014, 07:31 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Die automatische Brandmeldeanlage in einem Seniorenzentrum wurde durch angebranntes Essen in einer Küche ausgelöst. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 12.04.2014, 02:46 Uhr
Bückeburg, Am Marktplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Person hinter verschlossener Tür
Datum: Donnerstag, 10.04.2014, 17:43 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

Eine Person war in ihrer Wohnung gestürzt und lag so unglücklich zwischen Wohnungstür und Toilettentür, dass sich die Wohnungstür von außen nicht öffnen lies. Über die Drehleiter wurde ein auf Kipp stehendes Fenster geöffnet und somit der Weg zum Patienten frei gemacht. Anschließend wurde der Patient dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 08.04.2014, 11:52 Uhr
Bückeburg, Schloss

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 07.04.2014, 02:55 Uhr
Bückeburg, Am Marktplatz

Auslösung der Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 02.04.2014, 04:31 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Auslösung der Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennende Hecke
Datum: Dienstag, 01.04.2014, 00:00 Uhr
Röcke, Südring

Gemeldet wurde ein brennendes Gebüsch. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte es lediglich im oberen Bereich der Hecke. Der Kleinbrand wurde mit einem C-Rohr des TSF-W der Feuerwehr Röcke abgelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug West




Unklare Rauchentwicklung aus PKW
Datum: Freitag, 28.03.2014, 06:45 Uhr
Bückeburg, Jägerstraße

Der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde eine unklare Rauchentwicklung aus einem PKW in der der Jägerstraße gemeldet. Vor Ort konnte jedoch weder eine Rauchentwicklung aus einen PKW noch ein PKW des gemeldeten Typs festgestellt werden. Nach gründlicher Überprüfung der Jägerstraße ohne Erkenntnisse wurde der Einsatz abgebrochen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Katze auf Baum
Datum: Sonntag, 23.03.2014, 10:18 Uhr
Bückeburg, Röthekamp

Der BvD wurde zu einer Katze im Baum alarmiert. Die Katze saß in ca. 6m höhe auf einem Ast. Die Feuerwehr unterstützte die Besitzer durch Hinweise, wie der Katze der Abstieg erleichtert werden kann. Anschließend kam die Katze von alleine herunter.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Brennende Mülltonne
Datum: Sonntag, 23.03.2014, 00:36 Uhr
Bückeburg, Harrl

Es brannte eine Papiertonne. Zwei weitere wurden durch die Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Die Tonne konnte wurde mit dem Schnellangriff des TLF gelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Tragehilfe für Rettungsdienst
Datum: Samstag, 22.03.2014, 10:17 Uhr
Bückeburg, Schweringweg

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Eine Person musste aus dem 1 OG gerettet werden. Da das Treppenhaus für eine patientengerechte Rettung zu eng war, unterstützte die Drehleiter und das Team der Absturzsicherung bei der Rettung.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, RW, MTF
  • Rettungsdienst
  • Notartzt
  • MTF Fw. Rodenberg-Hülsede (AbStuSi)




Gemeldeter PKW Brand
Datum: Donnerstag, 20.03.2014, 21:19 Uhr
Bückeburg Hasengarten B 83 Richtung B 65

Gemeldet wurde ein PKW Brand. Nach gründlicher Überprüfung der Bückeburger Abschnitte der B 65 und B 83 konnte jedoch kein brennender PKW gefunden werden. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennende Mülltonne
Datum: Dienstag, 18.03.2014, 17:23 Uhr
Bahnhofstraße

Eine 1.100 l Mülltonne war in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte die Tonne mit dem Schnellangriff des TLF 3000 ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf in einem Altenheim
Datum: Freitag, 14.03.2014, 09:00 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

Auslösung durch Handwerksarbeiten. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 13.03.2014, 20:34 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Erneute Auslösung der Brandmeldeanlage durch technischen Defekt. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Gemeldeter Zimmerbrand
Datum: Donnerstag, 13.03.2014, 13:15 Uhr
Bückeburg, Pulverstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in die Pulverstraße gerufen. Vor Ort stellte der Brandmeister vom Dienst jedoch fest, dass es sich lediglich um Disconebel handelte, der bei Kanalwartungsarbeiten eingesetzt wurde. Dieser drückte durch einen Abfluss zurück in die Wohnung. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 13.03.2014, 12:17 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Auslösung der Brandmeldeanlage aus unklarer Ursache.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wohnungsbrand
Datum: Sonntag, 09.03.2014, 17:46 Uhr
Bückeburg, Schillerstraße

Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Wohnungsbrand in die Schillerstraße gerufen. Im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Es wurden drei Personen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Der Brand konnte mit einem C-Rohr von einem Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden. Das Gebäude wurde anschließend gründlich gelüftet. Zusätzlich wurden alle Wohnungen mit einem Kohlenmonoxyd-Messgerät überprüft um eine Gefährdung der anderen Mietparteien durch das giftige, geruchlose Gas zu verhindern.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer auf einem Grab
Datum: Dienstag, 04.03.2014, 20:10 Uhr
Bückeburg, Scheierstraße

Auf einem Grab auf dem Friedhof an der Scheierstraße hatte sich ein Grablicht entzündet und das umliegende Laub in Brand gesteckt. Das Feuer konnte mit dem Schnellangriff und wenigen Litern Wasser schnell gelöscht werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 17.02.2014, 17:49 Uhr
Bückeburg Langestraße

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Kreditinstitut durch mutwillige Betätigung eines Druckknopfmelders. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum auf Straße
Datum: Samstag, 15.02.2014, 00:41 Uhr
B65 Höhe Kornmasch

Ein Baum ist umgestürzt und hat einen Fahrstreifen blockiert. Der Baum wurde mittels Kettensäge zerkleinert und von der Fahrbahn geräumt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 8
  • Polizei




Brennender PKW unter Carport
Datum: Freitag, 14.02.2014, 16:18 Uhr
Röcke, Sonnenhang

Die Feuerwehr Bückeburg wurde zu einem PKW Brand gerufen, welcher unter einem Carport stand. Aufgrund mehrere Notrufe wurde bereits 1 Minute nach dem Löschzug West auch für die Feuerwehr Bückeburg-Stadt Gruppenruf ausgelöst. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannten der PKW und das Carport in voller Ausdehnung, die beiden Fassaden der Nachbarhäuser waren unter Flammbeaufschlagung. Es wurden 2 Einsatzabschnitte gebildet. Es kamen 4 C-Rohre, 1 B-Rohr und 1 Mittelschaumrohr zum Einsatz. Die Drehleiter löschte von oben. Zudem waren 6 Trupps unter Atemschutz im Einsatz.

Ein Übergreifen der Flammen auf die Gebäude konnte verhindert werden. Allerdings wurde durch die Wärmestrahlung die Fassade der beiden angrenzenden Häuser beschädigt und Scheiben gingen zu Bruch. Bei der Kontrolle der Wohnungen wurde auch ein Hund aus dem Haus gerettet. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach der Brandbekämpfung waren Nachlöscharbeiten erforderlich. Hierbei wurde auch Teil der Verkleidung am Haus geöffnet. Die Wärmebildkamera wurde eingesetzt um Glutnester zu finden. Im Einsatz waren 61 Kräfte der Feuerwehr sowie ein Rettungswagen vom DRK und die Polizei.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wohnungsbrand
Datum: Mittwoch, 12.02.2014, 19:01 Uhr
Ahnsen, Bückeburger Straße

Die Feuerwehr Bückeburg wurde mit der Drehleiter zur Unterstützung der Feuerwehr Bad Eilsen gerufen. Die Drehleiter rette eine Person aus dem 2. Obergeschoss an der Gebäude Rückseite. Das TLF unterstütze bei der Verkehrsabsicherung während die Besatzung des LF 8 die Nebengebäude kontrollierte und die Belüftung vorbereitete.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 11.02.2014, 11:42 Uhr
Bückeburg, Ulmenallee

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage aus unbekannter Ursache. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Gasgeruch
Datum: Sonntag, 09.02.2014, 09:04 Uhr
Bückeburg, An den Hofwiesen

Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses hatte die Feuerwehr alarmiert, da sie Gasgeruch im Keller festgestellt hatte. Die Feuerwehr führte eine Messungen im Keller durch. Die Gaskonzentration lag jedoch unter einem explosionsfähigem Gemisch. Es wurden Lüftungsmaßnahmen eingeleitet und die Stadtwerke hinzugezogen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 08.02.2014, 15:36 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Auslösung der Brandmeldeanlage durch Handwerksarbeiten. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unwetter Gebäudesicherung
Datum: Freitag, 07.02.2014, 17:09 Uhr
Achum, Nordtorstraße

Von einer Halle hatten sich Dachteile gelöst. Die Drehleiter unterstützte die Werkfeuerwehr bei der Sicherung der Dachteile.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Beleuchtung droht abzustürzen
Datum: Freitag, 07.02.2014, 16:20 Uhr
Bückeburg, Hannoversche Straße

Die Werbebeleuchtung einer Tankstelle hatte sich gelöst und drohte abzustürzen. Das Schild wurde mit der Drehleiter abgebaut und an den Betreiber übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum auf Straße
Datum: Freitag, 07.02.2014, 15:22 Uhr
Scheie, Am Nordhofe

Ein Ast war auf die Straße gefallen. Der Rest des Baumes drohte umzustürzen. Der Baum wurde zurückgeschnitten, sodass keine Gefahr mehr bestand.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 01.02.2014, 19:08 Uhr
Bückeburg, Ulmenallee

Auslösung der Brandmeldeanlage in einer Sporthalle durch mutwillige Betätigung eines Druckknopfmelders. Nach Kontrolle des Gebäudes, kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Schornsteinbrand
Datum: Freitag, 31.01.2014, 22:51 Uhr
Bückeburg, Im Höppenfeld

Ein Schornstein war in Brand geraten. Da keine Gefährdung für die Wohnung bestand, konnte der Schornstein kontrolliert ausbrennen. Um sicherzustellen, dass keine Gefährdung für die Hausbewohner besteht, wurde eine Kohlenstoffmonoxyd (CO)-Messung im Wohnhaus durch den ABC Erkunder aus Rusbend durchgeführt. Der Bezirksschornsteinfegermeister wurde hinzugezogen.


Hinweis: Bei brennenden Schornsteinen ist aufgrund der hohen Hitzeentwicklung ein ablöschen des Brandes in der Regel nicht sinnvoll, da das Löschwasser in sekundenschnelle verdampfen würde. Der entstehende Wasserdampf kann nicht schnell genug durch den Schornstein entweichen und würde ihn sprengen. Die Feuerwehr ergreift in diesem Falle alle Maßnahmen zum Schutz des Gebäudes und lässt den Schornstein kontrolliert ausbrennen. Anschließend erfolgt eine Überprüfung durch den Schornsteinfeger


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 30.01.2014, 19:57 Uhr
Evesen, Rottweg

Ausgelöst durch Handwerksarbeiten. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschug West




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 30.01.2014, 18:19 Uhr
Evesen, Rottweg

Ausgelöster Handmelder durch technischen defekt. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug West




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 29.01.2014, 17:40 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Fitness-Center durch mutwillige Betätigung eines Druckknopfmelders. Nach Kontrolle des Gebäudes, kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 29.01.2014, 13:45 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Kreditinstitut durch mutwillige Betätigung eines Druckknopfmelders. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Bus
Datum: Mittwoch, 29.01.2014, 11:17 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Aufgrund eines defektes der Treibstoffleitung hatte sich Kraftstoff im Motorraum des Busses entzündet. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Busfahrer den Bus bereits geräumt und den Entstehungsbrand gelöscht, sodass die Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 28.01.2014, 20:50 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Mutwillige Auslösung der Brandmeldeanlage durch einen Druckknopfmelder in einem Kreditinstitut. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Tragehilfe Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 28.01.2014, 18:26 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Tragehilfe für den Rettungsdienst gerufen. Eine Patientin musste aus dem Dachgeschoss ins Krankenhaus transportiert werden. Da das Treppenhaus sehr eng und verwinkelt war, wurde die Krankentragehalterung der Drehleiter zur Rettung eingesetzt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum droht auf Haus zu fallen
Datum: Samstag, 25.01.2014, 12:59 Uhr
Bückeburg, Am Weinberg

Die Feuerwehr wurde alarmiert, da eine ca. 18m hohe Kiefer auf ein Wohnhaus zu stürzen drohte. Mit der Drehleiter und einem Stahlseil wurde der Baum zunächst gesichert und dann in zwei Teilen gefällt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Baum
Datum: Freitag, 17.01.2014, 15:15 Uhr
Bückeburg, An der Kornmasch

Es brannte ein hohler Baumstamm am Straßenrand. Der Baum wurde mit dem Schnellangriff abgelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum auf Straße
Datum: Donnerstag, 09.01.2014, 16:00 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Durch den Sturm ist ein Ast von einem Baum abgebrochen und auf den Verbindungsweg zwischen Georgstraße und Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße gefallen. Da sich die Drehleiter zu diesem Zeitpunkt auf einer Einweisungsfahrt befand wurden die Kameraden tätig und beseitigten den Baum.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Dachstuhlbrand + weitere parallele Einsätze
Datum: Donnerstag, 02.01.2014, 16:05 Uhr
Bückeburg, Petzer Straße

Am Donnerstagnachmittag gegen 16.05 Uhr wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Dachstuhlbrand in die Petzer Straße alarmiert.
Die Feuerwehr ging mit einem Innen- und einem Außenangriff gegen die Flammen vor. Dabei kam jeweils eine C-Leitung und die Bückeburger Drehleiter zum Einsatz. Das Feuer, welches in einem Erker ausgebrochen war, konnte durch die eingesetzten Kräfte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Zum Aufspüren weiterer Glutnester wurde die Wärmebildkamera eingesetzt. Im Zuge der Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann an der Hand. Dieser wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.
Noch während des Brandes in der "Petzer Straße" wurde ein brennender Mülleimer an der Grundschule im Petzer Feld gemeldet. Dieser Brand wurde ebenfalls von der Fahrzeugbesatzung des TLF 24/50 der Feuerwehr Bückeburg-Stadt gelöscht. Das Fahrzeug musste hierfür von der Einsatzstelle in der Petzer Straße abgezogen werden.
Direkt im Anschluss an den Einsatz wurde der Rüstwagen zu einer technischen Hilfeleistung in der Wilhelm-Raabe-Straße gerufen. Hier hatte sich ein PKW festgefahren und wurde mit einem Luftheber wieder befreit.

Insgesamt waren neun Fahrzeuge der Feuerwehr Bückeburg-Stadt und 35 Brandschützer im Einsatz, davon drei Trupps unter Atemschutz.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Dachstuhlbrand
Datum: Mittwoch, 01.01.2014, 04:22 Uhr
Obernkirchen, Vehlener Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zum ersten Einsatz im neuen Jahr zur Unterstützung der Feuerwehr Obernkirchen gerufen. In der Vehlener Straße brannte ein ausgebauter Spitzbodenbereich eines zwei geschossigen Gebäudes auf einer Länge von ca. 16m in voller Ausdehnung. Die Drehleiter wurde mit dem Wenderohr zur Brandbekämpfung auf der Vorderseite des Gebäudes eingesetzt. Auf der Rückseite wurde ein B-Rohr über den Schaum-Wasser Werfer vorgenommen. Das Dach wurde mit der Wärmebildkamera überprüft, teilweise musste die Dachhaut mit Einreißhaken von der Drehleiter aus geöffnet um ein gezieltes Ablöschen zu ermöglichen.

Den Einsatzbericht der Feuerwehr Obernkirchen finden Sie hier


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  



Finden Sie uns auf: